Branitzer Park und Schloss Branitz Cottbus
Branitzer Park und Schloss Branitz Cottbus
Louisenhof
Burg.Spreewald ·

Telefon +49 (0)35603 — 75 00 50

Ausflugsziele

Park und Schloss Branitz in Cottbus

Urlaubsziele im Spreewald

Park und Schloss Branitz in Cottbus

Im Osten der Stadt Cottbus, im Ortsteil Branitz, liegt der Branitzer Park. Der Landschaftspark wurde von Hermann Fürst von Pückler nach englischem Vorbild angelegt. Zuvor war das Gelände eine ebene und karge landwirtschaftliche Nutzfläche. Der Gartenkünstler begann 1845 mit der Gestaltung, die sich bis nach seinem Tod im Jahr 1871 hinzog. Sein Nachfolger Heinrich Graf von Pückler vollendete 1888 die Parkgestaltung. Pflege und Verwaltung des Parks unterstehen heute der „Stiftung Fürst Pückler Museum Park und Schloss Branitz“.

Schloss Branitz und der Pleasureground

Im Zentrum der Parkanlage steht das Schloss Branitz. Es wurde 1770 bis 1772 erbaut und 1850 im Zuge der Parkgestaltung durch Hermann Fürst von Pückler umgebaut. Der spätbarocke Bau, der heute ein Museum ist, kann besichtigt werden. Besonders sehenswert sind die Bibliothek, das Frühstückszimmer, der Musiksaal, die Orienträume sowie das Speisezimmer. Die Wohnkultur sowie die Lebensphilosophie der Fürsten von Pückler kann hier wunderbar nachvollzogen werden. Rund um das Schloss gestaltete Fürst von Pückler einen reich ausgeschmückten Pleasureground, der ausschließlich der Familie und ihren Gästen vorbehalten war. Dieser Spezialpark sollte die Fortsetzung der Räume des Schlosses unter freiem Himmel darstellen.

Branitzer Park und Schloss Branitz Cottbus

Der Innenpark von Park Branitz

Der Innen- und Außenpark waren von jeher öffentlich zugänglich. Im Innenpark, der zusammen mit Schloss und Pleasureground eine Fläche von 112 Hektar umfasst, ließ Fürst von Pückler eine umfangreiche Wasserlandschaft aus Seen und Kanälen ausheben. Der Aushub wurde zur Modellierung zahlreicher Hügel verwendet. 1856 ließ Fürst von Pückler im westlichen Teil des Innenparks eine Seepyramide anlegen, die ihm später als Grab dienen sollte. In dem nach dem lateinischen Begriff für ein Hügelgrab benannten Tumulus wurde Hermann Fürst von Pückler wunschgemäß nach seinem Tod 1871 beigesetzt. Eine 1860 bis 1863 errichte Landpyramide sollte ursprünglich als Grabstätte für seine Frau Lucie von Pückler-Muskau dienen. Diese starb aber bereits 1854 und wurde auf dem damaligen Branitzer Dorffriedhof beigesetzt. 1884 ließ Graf Heinrich Pückler ihre sterblichen Überreste zu ihrem Mann in den Tumulus umsetzen.

Branitzer Park und Schloss Branitz Cottbus

Der Außenpark von Park Branitz

Rund um den Innenpark erstreckt sich der Außenpark. Er ist als Ornamental Farm gestaltet. Landwirtschaftlich genutzte Bereiche werden hier mit Gartenbereichen verbunden, die nur ästhetischen Zwecken dienen. Insgesamt hat die Branitzer Parkanlage eine Fläche von etwa 622 Hektar. Einige Teile des Außenparks werden heute land- und forstwirtschaftlich genutzt. Außerdem befinden sich hier der Tierpark Cottbus, das Stadion der Freundschaft, der Eliaspark, der Spreeauenpark sowie die Branitzer Siedlung.

Veranstaltungen in Park und Schloss Branitz

Park und Schloss Branitz werden gerne für Veranstaltungen genutzt. Jährlich finden hier das Gartenfestival sowie die Branitzer Parkweihnacht auf dem historischen Gutshof statt. Außerdem werden regelmäßig Konzerte, Lesungen und Tagungen veranstaltet. Während dem Gartenfestival kann auch die ansonsten für Publikum geschlossene Schlossgärtnerei mit den historischen Gewächshäusern besichtigt werden.

Besondere Führungen in Park und Schloss Branitz

Einen ganz besonderen Blick auf die Anlage erhalten Sie während einer Kutschfahrt durch den Park oder einer Gondelfahrt über Blumensee, Schilfsee und Pyramidensee. Außerdem werden „fürstliche Führungen“ durch Park und/oder Schloss angeboten. Hierbei werden Sie von Schauspielern, die Fürst von Pückler und seine Frau darstellen, durch das fürstliche Gelände geführt.

Branitzer Park und Schloss Branitz Cottbus

Öffnungszeiten

Park
ganzjährig geöffnet

Schloss
01. 01. bis 28. 03. täglich 11.00 bis 16.00 Uhr
01.04. bis 31.10. täglich 10.00 bis 18.00 Uhr

Besucherzentrum (Gutsökonomie)
bis 28.03 geschlossen
01.04. bis 31.10. täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
Nov-Dez: Sa und So 11.00 bis 16.00 Uhr

Marstall
bis 28.03 geschlossen
01.04. bis 30.9. täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
01.10. bis 31.12. geschlossen

Marstall/Schmiede (Familienausstellung)
Besuch nach Voranmeldung möglich

Weitere Informationen und  aktuelle Veranstaltung im Park und Schloss Branitz finden Sie hier: http://www.pueckler-museum.eu/

Der Louisenhof in Burg befindet sich in perfekter Lage inmitten des Spreewaldes. Das 4-Sterne-Hotel ist der ideale Ausgangspunkt, um die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele der vielfältigen Urlaubsregion zu erkunden. Weitere Informationen über Zimmer, Wellness-Angebote und spezielle Arrangements erhalten Sie unter: www.louisenhof-burg.de

 

 


Ausflugsziele — Beitrag vom 29.8.2018